Zwei Pokale und eine Pleite

Kreispokal Jungen 2016

v.l.n.r: Jan Lin, Adrian, Hannes, Leon, Julius, Noah

Erwartungsgemäß gewann unsere 1. Jungenmannschaft (Noah, Leon, Julius) den Kreispokal.

Bei der Endrunde in Dülken gab es zunächst ein 4:1 gegen die starken Breyeller, während unsere 2. Mannschaft (Hannes, Adrian, Jan Lin) gegen Windberg  anzutreten hatte, gegen die im Meisterschaftsspiel noch mit 2:8 blamabel verloren wurde. Diesmal gab es nach hartem Kampf ein knappes  4:3. Das Endspiel war dann eine klare 4:0 Sache für unsere NRW Mannschaft.

Kreispokal B - Schüler 2016

v.l.n.r: Kevin, Allen, Max, Matthew

Ebenfalls  in Dülken gewannen unsere B-Schüler (Kevin, Matthew, Allen, Max) überlegen wie auch schon in der Liga den Kreispokal nach zwei 4:0 Siegen gegen Rheindahlen und TuS Jahn.

Völlig unbegreiflich dagegen die 0:4 Niederlage der Schülermannschaft  (Luca, Fabio, Niklas) im Endspiel gegen Windberg. Dass es knapp werden könnte war erwartet worden, sogar eine Niederlage schien möglich, aber ein  0:4 war eigentlich völlig ausgeschlossen.

Beide Pokalsieger verteidigten ihren Titel vom Vorjahr und haben sich damit für  die Runde auf Bezirksebene qualifiziert, die am 4.6. mit dem Viertelfinale beginnt. 

 

Kevin und Allen stehen in der Bezirks-Endrunde!

Kevin + Allen (2)

Nach Kevin (B-Schüler) hat sich nun auch Allen (C-Schüler) für die Ranglisten-Endrunde der besten 8 Schüler des Bezirks Düsseldorf qualifiziert. Beide hatten nach der Gruppen-Vorrunde nur gegen den Gruppensieger verloren und mussten danach noch ein Entscheidungsspiel bestreiten, welches sie klar mit 3:0 gewannen. Für unsere  beiden hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler ist das sicher der bislang hochkarätigste Erfolg.

 

Vanikum 2016

Bereits 2 Tage vorher, beim Turnier in Vanikum, hatte Allen zusammen mit unserem Neuzugang Jona Wolters für Furore gesorgt. Im stark besetzten B-Schüler Feld mit 42 Teilnehmern, hatten sie im Doppel noch im Halbfinale verloren, im Einzelwettbewerb dagegen standen sie sich am Ende im Finale gegenüber. Hier ging zunächst  Jona mit 2:0 in Führung, aber mit einer erstaunlich energischen Leistung setzte sich schließlich doch noch Allen durch. Die beiden Helden fuhren um 22:00 Uhr mit Pokalen in den Händen glücklich nach Hause.

Turnier 2016 – Aktuelles und Neues

Die Turniergenehmigung seitens des TT-Verbandes ist erfolgt, so dass ab sofort die 15. Ausgabe der Vitusmeisterschaften auch im Turnierkalender in click-tt zu sehen ist. Somit sind ab sofort auch Anmeldungen möglich.

Zum Vorjahr haben wir vieles so belassen wie es war, jedoch gibt es auch einige Neuerungen. Geblieben ist das NICHT TTR-relevante Einspielturnier am Freitag. Alle die letzes Jahr dabei mitgemacht haben waren absolut von diesem Format begeistert, weil es für viele genau die richtige Mischung aus Wettkampf- und Freizeitsport gewesen ist. Weiterhin war es für alle sehr angenehm, dass man diese Veranstaltung mit einer Dauer von ziemlich genau 3,5 Stunden zeitlich sehr gut einplanen konnte.

Wir hatten letztes Jahr auch wieder reine Damen und Ü40 Konkurrenzen angeboten. Jedoch war die Resonanz nur sehr gering, so dass es einfach keinen Sinn mehr macht, diese Formate beizubehalten. Konsequenter Weise haben wir diese Konkurrenzen dann gestrichen.

Dafür habe wie neu zwei ZUSÄTZLICHE Konkurrenzen ins Programm aufgenommen, die nach dem SCHWEIZER SYSTEM gespielt werden. Samstags spielen wir dabei eine freie Konkurrenz bei der JEDER mit einem TTR-Wert bis 2016 mitmachen kann. Sonntags dann eine weitere Konkurrenz ebenfalls im Schweizer System bei der man eine (oder mehrere) der folgenden Bedingungen erfüllen muss:

a) man muss weiblich sein

b ) man muss über 40 Jahre alt sein

c) man hat einen TTR-Wert von maximal 1200 (Stichtag 11.5.2016)

Alle anderen Konkurrenzen werden weiter im bisherigen Modus gespielt (also im Einzel Gruppenspiele mit anschließendem KO-System für die beiden Gruppenbesten und im Doppel ein einfaches KO-System).

Um auch im diesem Jahr allen Teilnehmern einen zügigen Ablauf sowie eine Turnierdauer in einem angemessenem Zeitrahmen sicherstellen zu können, sind die Starterfelder wieder mengenmäßig begrenzt. Daher bieten wir ab sofort an, sich für das Turnier anzumelden und sich damit seinen Startplatz zu sichern. Wie die Anmeldungen erfolgen und wann die einzelnen Konkurrenzen stattfinden bitten wir aus der Turnierausschreibung zu entnehmen.  Auch für die Freitagsveranstaltung mit dem Einspielturnier bitten wir um Voranmeldung, weil auch hier das Starterfeld mengenmäßig begrentzt ist.

Turnierantrag gestellt

Der Turnierantrag zu den Vitusmeisterschaften 2016 wurde durch uns eingereicht und wir erwarten in Kürze auch die Turniergenehmigung seitens des Verbandes. Dann wird man das Turnier auch in click-tt sehen können. Wenn es soweit ist, melden wir uns mit weiteren Details.

Adrian +Lucak

Verstärkung in Sicht!

Rechtzeitig zur Rückrunde haben wir Verstärkung bekommen: Adrian Bimmermann wechselte von Rheindahlen zu uns und Luca Siever kam von Erkelenz.

Für uns kommen beide Jungs genau zum richtigen Zeitpunkt: Nach dem völlig überraschenden Rückzug von Rudie kann Adrian nun seine Position in der 2. Jungenmannschaft übernehmen . Damit bleibt die Chance erhalten, das die Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen kann. Adrian ist außerdem auch eine hoch willkommene Verstärkung für unsere 5. Herrenmannschaft

Luca wird die 1. Schülermannschaft verstärken, die in der Bezirksliga schwer zu kämpfen hat. Auch hier besteht jetzt die Hoffnung, das mit seiner Hilfe die  Klasse erhalten werden kann und wir auch in der nächsten Saison im 7. Jahr hintereinander (!) wieder eine Mannschaft in der Schüler Bezirksliga stellen können.

image

Vereinsmeisterschaften 2015

Am heutigen Nikolaustag haben wir unseren diesjährigen Vereinsmeister ausgespielt. 20 Mitglieder haben den Weg in die Halle gefunden und haben zunächst die Vorrunde im Schweizer-System gespielt. Dieses System hatten wir in diesem Jahr auch erfolgreich bei den Vitusmeisterschaften eingesetzt.

Nach der Vorrunde im Schweizer-System, in der alle jeweils 2 Sätze pro Partie gespielt hatten, ging es in die KO-Phase. Dort wurden wieder 3 Gewinnsätze gespielt. Im Finale trafen Sven Benthin und Sascha Madeo aufeinander. Sascha hatte in einem spannenden Spiel knapp die Nase vorn und konnte somit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Im Spiel um Platz 3 konnte sich Noah Zachowski gegen Christian Bollmann durchsetzen.

Herzlichen Glückwunsch