Alle Artikel von kleinerjan

Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb

Nachdem die Stadt Mönchengladbach die Hallen wieder für den Vereinssport freigegeben hat, können wir wieder unseren Sport aktiv bestreiten. Es gibt zwar einige Auflagen und Einschränkungen (z.B. das Führen von Trainingsteilnehmerlisten und den Verzicht auf das Spielen von Doppeln), jedoch werden sich diese in den kommenden Wochen vermutlich mehr und mehr lockern. So können wir dann hoffentlich auch noch vor den Sommerferien erste Übungseinheiten für unsere Nachwuchsabteilung abhalten, was derzeit noch nicht angesagt ist. Auch hoffen wir, dass dann wie gewöhnlich im September der Spielbetrieb auch wieder starten kann und dann weitere Normalisierungen eintreten.

Meisterschaftsspieletrieb abgebrochen – Trainingsbetrieb eingestellt

Wegen der Corona-Epidemie wurde der komplette Meisterschaftsspielbetrieb eingestellt. Aufgrund des bis daher erreichten 2. Tabellenplatzes (Punktgleich mit dem Tabellenersten) ist unsere 2. Herrenmannschaft nun in die Bezirksliga aufgestiegen. Alle andere Mannschaften konnten die Klasse halten.

Der Trainingsbetrieb ruht seit dem 13. März. Wir hoffen bald wieder an die Platten treten zu können.

Neuer Abteilungsvorstand gewählt

Bei der letzten Sitzung des Abteilungsausschusses standen Neuwahlen des Abteilungsvorstands an. Hier wurde der bisherige Abteilungsleiter Ulrich Robens und sein 1. Stellvertreter Marco Libudda für 3 weitere Jahre wiedergewählt. Da der bisherige Amtsinhaber als 2. Stellvertreter nicht wieder zur Verfügung stand, wurde dieser Posten neu besetzt. Noah Zachowski wird diese Position ab sofort einnehmen.

281 Meldungen – Highlight Damen/Herren A-Klasse

Wie schon gewohnt können wir wieder von einem fast perfekten Ablauf berichten. Bis auf eine Klasse wurde mit allen Konkurrenzen pünktlich begonnen und wurden im Sinne der Sportler im richtigem Tempo durchgeführt. Leider hatten wir am Samstagmorgen bei der Jugend  B zu Beginn ein Softwareproblem, so dass diese Konkurrenz leider nur mit 30 Minuten Verspätung begonnen wurde, was wir sehr bedauert haben.

Mit in Summe 281 Meldungen haben wir die Zahlen der beiden Vorjahre etwas übertreffen können. In der Fohlen-Klasse am Freitag konnten wir mit 30 Meldungen einen Teilnahmerekord verzeichnen. Diese Marke möchten wir im nächstem Jahr gerne erneut übertreffen.

Am Samstag wären in den 4 Damen/Herren-Klassen noch jeweils 10-15 Spieler mehr möglich gewesen, so dass über den Tag durchgängig immer ein paar Tische freigeblieben sind. Die Klasse im Schweizer-System am Abend wurde leider erneut kaum angenommen, so dass wir uns dazu in nächstem Jahr etwas neues einfallen lassen werden. Am Sonntag waren die beiden Damen/Herren-Klassen dagegen komplett ausgebucht.

Mit 63 Meldungen in den 4 Jugendklassen konnten wir dem negativen Trend bei den Jugendlichen ein wenig entgegentreten, jedoch sind wir da immer noch von den großen Teilnehmerfeldern vergangener Jahre entfernt. Erfreulich war, dass die unterste Klasse mit 28 Meldungen sehr gut besucht war. So werden wir überlegen unser Turnier im Nachwuchsbereich weiterhin mehr auf die Spieler mit kleineren TTR-Werten auszurichten.

Sportliches Highlight war zweifelsohne in Damen/Herren A-Klasse, die in den vergangenen Jahren häufig ein Sorgenkind war. Diesmal waren wir in Sachen Quantität (23 Meldungen) und Qualität so gut wie noch nie besetzt, was uns sehr erfreut hat.

Der Verein mit den meisten Meldungen war in diesem Jahr der 1. TTC Blau-Weiß Breyell aus der näheren Nachbarschaft, bei dem wir uns herzlich bedanken und dorthin auch noch ein kleines Paket mit einigen Präsenten senden werden.

 

 

Insgesamt 236 Voranmeldungen

Nach Ablauf der Frist für Voranmeldungen sind in Summe 236 Anmeldungen eingegangen. In allen Klassen sind jedoch noch Plätze frei, so dass am Turniertag noch Anmeldungen möglich sein werden.

Erfreulicherweise ist auch die A-Klasse bei den Erwachsenen quantitativ und qualitativ gut besetzt. Wir freuen uns somit auf die folgenden Tage.